Berichte 2011
Hits: 557928

Trans Amerika Footrace "LANY11" von Los Angeles (CA) nach New York City (NJ) in 70 Tagen 3200 Meilen, USA

<Vor dem Rennen> <1><2><3><4><5><6><7><8><9><10><11><12><13><14><15><16><17><18><19><20><21><22><23><24><25><26><27><28><29><30><31><32><33><34><35><36><37><38><39><40><41><42><43><44><45><46><47><48><49><50><51><52><53><54><55><56><57><58><59><60><61><62><63><64><65><66><67><68><69><70> <Nach dem Rennen>

70. Etappe am 27.8.2011 von West Orange, NJ nach New York - Novotel/Timesquare, NY, (Tag: 56,6km / Ges.: 5139,2km)

Bericht Ergebnisse Fotos

Der letzte Morgen war da. Anstelle sich um 5:15 Uhr vor dem Hotel zu treffen ging ich erst einmal frühstücken. Um 5 Uhr war die erste Gruppe gestartet. Beim Frühstück sah ich noch einige Läufer die den Start um 6 Uhr nahmen. Kurz danach war es leer. Lediglich die einige Betreuer, die Orga und unser Team. bzw. was davon übrig geblieben war. Nachdem sich June gestern so daneben benommen hat (für meine Begriffe) hatte ich entschlossen auch den letzten Tag alleine zu laufen. Beim Frühstück erklärte uns Laure die Strecke. Bis jetzt gab es noch keine Einschränkungen auf der Washington Bridge.

Um 7 Uhr ging es endlich los. Peter, Italo und ich starteten in Richtung New York. Italo hatte heute einige Freunde zur Betreuung dabei. Er wusste, dass es noch möglich war den zweiten Platz zu erkämpfen. Dafür musste er aber 3 Stunden und 19 Minuten schneller als Patrick sein. Dieser war um 5 Uhr gestartet. Nach 18 Kilometern hatte ich die ersten Läufer der 6-Uhr Gruppe eingeholt. Nach 22 Kilometer sah ich Patrick. Falls Italo immer noch so knapp hinter mir war wie zu Beginn, dann hatte er beste Chancen. Als letzten überholte ich Serge. Er war den anderen weit voraus. Peter sah ich an der Washington Bridge wieder. Es war etwas überraschend für mich, aber nun gut. Der Fluss stellte auch die Grenze zwischen New Jersey und New York State dar. Somit hatten wir unseren letzten Bundesstaat erreicht. Laure hatte angekündigt, dass man auf der Washington Bridge das erste Mal die Skyline von Manhattan sieht. Viel machte sie heute nicht her, denn das meiste wurde vom Nebel verdeckt. Seit heute Morgen war es sehr nebelig und schwül, aber angenehm warm. Kurz vor der Brücke fing es kurz zu nieseln an. Hörte aber bald wieder auf. Von der Brücke aus ging es runter zum Hudson River. Auf dem Parkweg gab es fast keine Ampeln. Dennoch kam Peter schneller auf der Straße vorwärts und überholte mich wieder. Kurz bevor ich auf dem Broadway kam fing es wieder an zu regnen. Erst nieselte es nur leicht, doch dann goss es in Strömen. Das Wetter passte also zur Stimmung im Team. Das Ziel hätte ich dann fast noch übersehen, doch es warten schon einige auf die Läufer und riefen mir zu. Unter ihnen auch zwei Dettelbacher die uns begrüßten. Daniela und Matthias waren schon eine Woche in den Staaten und besuchten mich nun beim finalen Einlauf. Peter hatte sich kurz vor dem Ziel noch verfahren und war eine Parallelstraße heruntergefahren. Somit kam er nur wenige Sekunden vor mir an. Nach einigen Fotos kam auch schon Italo mit Serge an.

Durchgenässt ging es erst einmal in die Lobby. In der Toilette wechselten wir kurz die Kleidung, denn die Zimmer waren offiziell erst ab 15 Uhr beziehbar und das dauerte noch mehr als drei Stunden. In der Lobbybar gab es für jeden einen Drink. Bis zum Abend hatten wir jetzt noch viel Zeit. Man saß noch etwas zusammen und richtete seine Sachen. Irgendwann kam Laure vorbei und verkündete, dass Patrick seinen zweiten Platz mit zwei Minuten Vorsprung gerettet hatte. Um 18 Uhr waren die Siegerehrung und das Abendessen.

Ursprünglich sollte dies auf der Dachterrasse stattfinden. Wegen dem Hurrikan wurde dies in die Lobby verschoben. Besser gesagt in den Frühstücks und Restaurantbereich der dort war. Nicht gerade der beste Platz, denn man hatte doch einige Nebengeräusche. Als erstes wurden die ausgeschiedenen Läufer für ihre absolvierten Kilometer geehrt. Für jeden gab es eine Urkunde, einen Pokal, eine Fliesjacke und ein personenspezifisches Geschenk. Danach waren die Betreuer an der Reihe. Auch diese wurden für ihre geleisteten Arbeiten honoriert. Danach waren Peter und Anneke dran. Sie hatten die komplette Strecke außer Wertung mit Kickbike (Peter) und Fahrrad (Anneke) absolviert. Last but not least wurden die Finisher vom letzten zum ersten Platz geehrt. Analog zu den Etappenläufern bekamen wir eine Urkunde, einen Pokal, eine Fliesjacke und ein personenspezifisches Geschenk. Zum Beispiel bekam Tanaka eine lila Laufhose, da her immer sehr farbenreiche Laufkleidung trug. Philippe und Bavato bekamen ein Buch zum Englisch lernen, denn beide konnten nicht viel englisch. Jenni bekam einen Gutschein für eine Fußmassage. Anneke ein Coca Cola Werbeschild, weil sie die meiste Cola von allen getrunken hatte (mich ausgeschlossen). James bekam einen Gutschein für Mc Donald und ein Schild welches zeigte wie gesund Mc Donald ist. Für Italo gab es einen Koffer, so dass er alle gesammelten Dinge unterbrachte. Bando bekam einige CD`s, weil er Musik liebte. Zusätzlich gab es noch ein Finisher T-shirt. Man sah bei vielen an ihren Freudentränen, dass es für sie ein sehr emotionaler Moment war. Als sie zu Italo kam musste sie sich noch einmal verbessern. Ihre Aussage, dass dieser in der Gesamtwertung zwei Minuten hinter Patrick ist, war falsch. Stattdessen waren es 22 Minuten. Dennoch eine sehr kurze Zeit, wenn man sich überlegt, dass es über 5000 Kilometer waren. Es waren über 120 Marathons die wir in den 70 Tagen. Rechnet man dies um wären es pro Marathon nur elf Sekunden unterschied. Auf einem 100 Meter Sprint weniger als 300us. Man kann also nicht behaupten, dass so ein Rennen nicht spannend werden kann. Es hat wieder gezeigt, dass niemand den Lauf beendet und seinen Platz gesichert hat, bevor er nicht am Ziel ist. Nach Italo und Patrick war ich an der Reihe. Jeder Läufer hatte die Möglichkeit einige Worte zum Lauf zu sagen bevor er seinen Pokal und sein Geschenk übergeben bekam. Nachdem ich meinen persönlichen Teil beendet hatte nutzte ich die Gelegenheit in meiner Rolle als Sprecher für die Läufer noch einmal Laure und ihrem Team zu danken. Zudem übergaben wir ihr unser kleines Dankeschöngeschenk welches wir organisiert hatten. Es war eine Holztafel mit einer Gravur und den Unterschriften aller Läufer. Für mich hatte Laure gleich zwei Geschenke organisiert. Ich hatte während des Laufes immer wieder Münzen und Geldscheine von der Straße aufgesammelt. Dementsprechend bekam ich ein Buch über amerikanische Münzen. Zudem hatte James ihr gesteckt, dass er und ich über einen Etappenlauf in England gesprochen hatten. Er wollte mir noch die Informationen zuschicken. Stattdessen bekam ich nun einen Freistart für das kommende Jahr. Es sollte eine neue Herausforderung werden, denn die Ausfallquote lag bei fast 100%. Es wurden noch einige Gruppenfotos gemacht und dann endlich das Buffet eröffnet. Viel der Läufer und Betreuer verabschiedeten sich recht früh. Es war eine lange und anstrengende Zeit und dementsprechend hatten sie Schlaf nachzuholen.

Ergebnisse:

Bericht Ergebnisse Fotos
Tag: Gesamt:
Platz Name Vorname Zeit Platz Name Vorname Zeit
1 Koch Rainer 4:27:24 1 Koch Rainer 522:55:56
2 Orru Italo 4:50:12 2 Malandain Patrick 629:58:22
3 Girard Serge 6:34:27 3 Orru Italo 630:31:16
4 Bellini Alexandro 6:44:27 4 Girard Serge 694:12:53
5 Malandain Parick 7:35:32 5 Bellini Alexandro 746:28:49
6 Koshita Makoto 8:01:33 6 Adams James 781:16:32
7 Adams James 8:27:15 7 Koshita Makoto 830:33:43
8 Bando Yoshiaki 10:02:25 8 Bando Yoshiaki 848:30:27
DNF Müller Markus DNF DNF Müller Markus DNF
DNF Bavato Gérard DNF DNF Bavato Gérard DNF
DNF De Groot Jenni DNF DNF De Groot Jenni DNF
DNF Tanaka Yoshimi DNF DNF Tanaka Yoshimi DNF
DNF Ishihara Yoshiaki DNF DNF Ishihara Yoshiaki DNF
DNF Phillipe Grizard DNF DNF Phillipe Grizard DNF
Außer der Wertung:
Barthel Peter 4:26:41 Barthel Peter 461:43:06
Kuiper Anneke 7:33:12 Kuiper Anneke 700:54:48

Fotos des Tages:

Bericht Ergebnisse Fotos


Links:

Facebook Gruppe
Strecke
Google Map Karte
Media Kit der Organisation
Roadbook 25.05.2011
Roadbook Update 11.06.2011
Homepage des Veranstalters
Private Homepage des Veranstalters
Homepage von Peter Bartel (Tretrollerfahrer)
Homepage von Markus Müller (Läufer)
Blog von Markus Müller (Läufer)
Facebook Gruppe von Markus Müller (Läufer)
Homepage von Italo Orrù (Läufer)
Homepage von James Adams (Läufer)
Homepage Live More Lectures von James Adams (Läufer)
Homepage von Gérard Bavato (Läufer)
Homepage von Alexandro Bellini (Läufer)
Homepage von Capicoia - Sponsor von Alexandro Bellini (Läufer)
Homepage von Garmin Revolution - Sponsor von Alexandro Bellini (Läufer)
Homepage von Mauro Talamonti - Fotograph von Alexandro Bellini (Läufer)
Homepage von ISSUU - Sponsor von Alexandro Bellini (Läufer)
Homepage von Jeep - Sponsor von Alexandro Bellini (Läufer)
Homepage von Jeep 2 - Sponsor von Alexandro Bellini (Läufer)
Homepage von Patrick Malandain (Läufer)
Homepage USA Crossers
Fotos von Makoto Koshita (Läufer)

Berichte:

Bericht Voix Du Midi Journal am 26.01.2011
Bericht Couleur im April 2011
Bericht Jeeppress am 08.06.2011
Bericht Vo2 am 25.06.2011
Bericht Der Märker am 11.06.2011
Bericht Depeche am 15.04.2011
Bericht VDM am 16.04.2011
Bericht Zeitung Mainpost am 08.07.2011
Bericht Happer County Journal in Buffalo am 20.07.2011
Bericht Oklahoma Nachrichtensender Channel 4 am 20.07.2011
Bericht Northwestern Oklahoma State University am 20.07.2011
Bericht The Alva Review-Courier am 23.07.2011
Bericht FourStates Homepage (Channel KSN16) am 27.07.2011
Bericht Happer County Journal in Buffalo am 27.07.2011
Bericht Der NordBerliner am 28.07.2011
Bericht Woodwarden News am 31.07.2011
Bericht County News Live Hermann am 02.08.2011
Bericht Hannibal Courier-Post am 03.08.2011
Bericht Zeit Zeitung Online Deutschland am 17.08.2011
Bericht Die Kitzinger Deutschland, Kitzingen am 18.08.2011
Bericht Die Kitzinger Zeitung Deutschland, Kitzingen am 18.08.2011
Bericht Der Tagesspiegel Deutschland, Berlin am 18.08.2011
Bericht Der Tagesspiegel Zeitung Deutschland, Berlin am 18.08.2011
Bericht LG Würzburg
Bericht Die Kitzinger Deutschland, Kitzingen am 01.09.2011
Bericht Die Kitzinger Zeitung Deutschland, Kitzingen am 01.09.2011
Bericht Mainpost Zeitung Deutschland, Kitzingen am 02.09.2011
Bericht Der Märker Zeitung Deutschland, Kitzingen am 03.09.2011
Bericht Der Nord Berliner Zeitung Deutschland, Berlin am 08.09.2011
Bericht Losse Veter.NL Internet Niederlande am 02.09.2011
Radiointerview bei Radio Gong am 05.09.2011
Bereicht von Running Magazin Deutschland Oktober 2011
Bereicht von Running pour elle Magazin Frankreich Oktober 2011
Bereicht von Ultrafondus Magazin Frankreich 14.10.2011
Bericht von LANY
Bereicht von Gérard Bavato
Bericht Der Nord Berliner Zeitung Deutschland, Berlin am 01.11.2011
Bericht von Peter Bartel
Bericht von Italo Orrù
Bericht von Patrick Malandain
Bericht von James Adams
Bericht von June Ryn
Bericht von Alexandro Bellini bei Behance
Bericht von Alexandro Bellini
Bericht von Alexandro Bellini bei Capicoia
Bericht von Alexandro Bellini bei Garmin Revolution
Bericht von Alexandro Bellini bei Jeep
Bericht von Mauro Talamonti
Bericht von James Adams bei The Live More Lectures
Bericht auf Trail Ultra.fr
Blog Facebook "Trans-America-Footrace 2011"

Videos:

Video von LANY in Huntington Beach am 17.06.2011
Interview von LANY mit Gerard Bavato at 12.07.2011
Interview von LANY am 15.07.2011
Video Oklahoma Nachrichtensender Channel 4 am 20.07.2011
Video FourStates Homepage (Channel KSN16) am 27.07.2011
Video von LANY mit Serge am 18.08.2011
Video von LANY mit James am 22.08.2011
Interview von LANY am 24.08.2011
Video TV-Touring Deutschland, Schweinfurt am 05.09.2011
Video Parick Malandain 1
Video Parick Malandain 2
Video Parick Malandain 3
Video Parick Malandain 4
Video Parick Malandain 5
Video Parick Malandain 6
Video June Ryn 1
Video June Ryn 2
Video June Ryn 3
Video June Ryn 4
Video Präsentation James Adams
Video Alexandro Bellini bei Jeep - Ready to Go
Video Alexandro Bellini bei Jeep - Chapter 3
Video Alexandro Bellini bei Jeep - Chapter 4
Video Alexandro Bellini bei Jeep - Arriving
Video Alexandro Bellini - Team
Video Alexandro Bellini - Los Angeles 7 giorni
Video Alexandro Bellini - Interview 1
Video Alexandro Bellini - Interview 2
Interview Jenni de Grot
Interview Channel 3 (Frankreich) mit Patrick Malandain
Video David Antoine
Tagesvideos von LANY:
<1><2><3><4><5><6><7><8><9><10><11><12><13><14><15><16><17><18><19><20><21><22><23><24><25><26><28><29><30><31><32><33><34><35><36><37><38><39><40><41><42><43><44><45><46><47><48><49><50><51><52><53><54><55><56><57><58><59><60><61-1><61-2><62><63><64><65><66-1><66-2><67><68><69><70>